I.M.M. J. Haupt

FirmaBS BerlinAngebotLinksKontakt
navigationImpressumDisclaimer

Notizen einer Seereise

ein Film von Jürgen Haupt

Am 1.2.2007 ging ich in Taranto an Bord der MV ‚PARADISE N‘, dem grössten Erzfrachter der Welt.
Noch wurde die Ladung von ca. 300‘000 to Eisenerz aus Tubarao/Brasilien gelöscht und ich konnte Schiff und Mannschaft kennenlernen. Hier in Taranto ist der Kreislauf ‚vom Erz zum Walzstahlprodukt sehr gut erkennbar. Während unsere Ladung Erz gelöscht wird am Kai gegenüber das Produkt aus den Erzen in Form von Stahlrollen auf die ‚SERENADE‘ verladen.

Am 5.2.2007 legen wir endlich ab und nehmen Kurs auf La Guaiba/Brasilien – 5603 Seemeilen liegen vor uns. Mit 180’000 to Wasserballast und 14 m Tiefgang nimmt die ‚PARADISE N‘ Fahrt auf. Im Mittelmeer ist reger Schiffsverkehr – stets befinden sich 3 - 5 Frachter in Sichtweite. Bei Nacht durch die Strasse von Gibraltar, bei Nacht mitten durch die Kanarischen Inseln geht die Fahrt dem Ziel entgegen.

Auf dem Atlantik müssen die 180‘000 to Mittelmeerwasser 3 x umgepumpt werden, d.h. 540‘000 to Meerwasser müssen die Pumpen bewegen – 4 Tage mit kurzen Unterbrüchen dauert das Ganze.

Nach 15 Tagen Seereise erreichen wir die Bucht von Sepetiba – ca. 160 km südwestlich von Rio und müssen dort erst einmal für 8 Tage ankern – der Verladeterminal von La Guaiba ist besetzt und weitere Frachter liegen in der Wartereihe.

In der Nacht vom 27. auf den 28.2.2007 kommt der Lotse an Bord und leitet uns zum Verladeterminal – um 02.00h legen wir an und beginnen nach 4 h mit der Beladung der PARADISE N‘. Am 1.3.2007 kann ich mit 4 anderen Seeleuten für ein paar Stunden an Land gehen und das Dorf Mangaratiba besuchen; - um 21:00h müssen alle wieder an Bord sein – am 2.3.2007 in der Frühe soll’s wieder heissen ‚Leinen los‘ und zurück mit ca. 293‘000 to Eisenerz nach Taranto.

Starke Winde und mächtige Wellen werden von der ‚PARADISE N‘ majestätisch gemeistert – spektakuläre Gischtwolken gehen über das Vorschiff, Spray kommt bis an meine Kabinenfenster, 270 m vom Bug entfernt, – die Fahrt ist imposant.

Wunderschöne Sonnenuntergänge lassen ein wenig Romantik aufkommen.

Ich werde die Reise nie vergessen.

Schreiben Sie mir, wenn Sie die DVD ‚Notizen einer Seereise‘, (Spieldauer ca. 43 Min.) gegen eine Schutzgebühr von € 35,00 (inkl. Versandkosten) erwerben möchten: imm-j.haupt@bluewin.ch

 

Film: Jürgen Haupt
Schnitt/Stimme: Radu M. Klinger
Musik: Carol Simon


 

Adresse